Inhalt

Als eine der führenden Geigerinnen der Welt ist Anne-Sophie Mutter eine musikalische Berühmtheit, die selbst unzähligen Menschen bekannt ist, die nur selten klassische Musik hören. Der Künstlerin und Pädagogin, die junge Musiker fördert und neue Werke bei zeitgenössischen Komponisten in Auftrag gibt, gelang unter Herbert von Karajan bei den Salzburger Osterfestspielen 1977 ihr spektakulärer Durchbruch. Seither konzertiert sie an allen wichtigen Orten der Welt. Im Jahr 2008 wurde sie nicht nur mit dem renommierten Ernst von Siemens Musikpreis, sondern auch mit dem Leipziger Mendelssohn-Preis ausgezeichnet. Die Preisverleihung im März 2008 wurde durch ein Galakonzert im Leipziger Gewandhaus mit dem Gewandhausorchester unter Kurt Masur gekrönt, bei dem Mutter das Mendelssohn-Violinkonzert e-Moll op. 64 aufführte.

Die Aufnahme bietet eine Auswahl von Meisterwerken Mendelssohns (1809-1847) in verschiedenen Besetzungen. Zu den Interpreten gehören neben Mutter, Masur und dem Leipziger Orchester auch Mutters Kammermusikpartner Lynn Harrell und André Previn.

Mutter hat das Violinkonzert in ihrer Karriere mehrfach aufgeführt. Zu Mendelssohns Violinsonate gesellt sich zu ihr der Pianist André Previn, der ebenfalls ein international bekannter Dirigent und Komponist ist. Er und der Cellist Lynn Harrell interpretieren nun mit ihr das d-Moll-Trio. Dies ist eine atemberaubende Anthologie von Kammer- und Orchestermusik eines der lebendigsten Komponisten der Frühromantik, aufgeführt von Spitzenkünstlern der Gegenwart!

***

PROGRAMM
Felix Mendelssoh-Bartholdy
- Violinkonzert e-Moll op. 64
- Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 49

Details

  • Produktionsjahr:

    2008

  • Genres:
  • Altersfreigabe:

    0+

  • Audiosprache:

    keine Sprachinhalte

  • Untertitelsprache:

    keine Untertitel

  • Location:
  • Land:

    Deutschland

Besetzung

Galerie

Empfehlungen

Zugehörige Kollektionen