Artur Rubinstein

(1887-1982)

Das Klassikportal für Ihren Musikgenuss

Streamen Sie mit fidelio die schönsten Opern, Konzerte, Ballette und Dokumentationen in bester Bild- und Tonqualität – ob unterwegs auf Ihrem Tablet, Computer, Smartphone oder Zuhause auf Ihrem Fernsehgerät.

  • Exklusive Live-Übertragungen
  • Umfangreiches Klassikarchiv
  • Beste Bild- und Tonqualität
  • Streaming auf TV, Tablet, Web & Mobil
Jetzt kostenlos testen

Schon gewusst?

  • Rubinsteins Vater wollte zunächst, dass der junge Arthur Geige lernt. Doch er habe, so Rubinstein später, instinktiv zum Klavier tendiert - zum Instrument der Harmonien und der Vielstimmigkeit.
  • Rubinstein fühlte sich nicht nur seiner Heimat Polen eng verbunden. Er gab auch immer wieder Benefizkonzerte für Einrichtungen, die ihm bedeutend erschienen.
  • Chopin, der Romantiker? Ein Irrtum, so Rubinstein: Beethoven sei der wahre Romantiker gewesen, er habe den strengen Klassizismus von Haydn und Mozart gebrochen.
  • Ein Jahr nach seinem Tod wurde Rubinsteins Asche dem Letzten Willen gemäß in Jerusalem beigesetzt.
  • Seit 1974 findet in Israel der Arthur Rubinstein Klavierwettbewerb statt. Unter den Gewinnern befinden sich Emanuel Ax und Daniil Trifonov.
  • Rubinsteins früheste Aufnahme stammt aus dem Jahr 1910. Als sich die Studiotechnik verbesserte, nahm er große Teile seines Repertoires noch einmal in Stereo auf.
  • Rubinstein gab Studioaufnahmen gegenüber Live-Aufnahmen den Vorzug. Die meisten Einspielungen entstanden in den Jahren 1928-1976.
  • Rubinstein setzte sich für die Musik der südamerikanischen Komponisten ebenso ein wie für die Werke seines Landsmannes Karol Szymanowski.
Jetzt kostenlos testen