Inhalt

Zur Eröffnung der Internationalen Barocktage Stift Melk hält die Antike Einzug in die Stiftskirche. Mit Purcells ›Dido and Aeneas‹, seiner brillanten Oper und zugleich eines der zentralen Werke der Musikgeschichte, nimmt sich das Festival des Liebens und Leidens eines Paares an, dem ein gemeinsames Glück nur einen kurzen Augenblick lang gegönnt ist. Das Schicksal der Liebenden mündet schließlich in einen der ergreifendsten Momente, die je komponiert wurden. Der Concentus Musicus Wien unter seinem Dirigenten Stefan Gottfried und eine Riege an herausragenden Sängerinnen und Sängern lassen den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Erstmals auf dem Podium der Stiftskirche steht das Vokalensemble Nrebew Consort im Rahmen einer zukunftsweisenden Zusammenarbeit mit der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. In dieser semikonzertanten Aufführung wird das Barocktagepublikum Zeuge einer berührenden Liebesgeschichte im Herzen des Stiftes Melk.

© Barocktage Melk

Details

Besetzung

Empfehlungen

Zugehörige Kollektionen

Promotion image Promotion image

Neu im Programm