Beethoven, Symphonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Aus der Berliner Philharmonie mit Herbert von Karajan, Berliner Philharmoniker, Anna Tomowa-Sintow, Agnes Baltsa, René Kollo

Ihr digitaler Klassik-Treffpunkt

Streamen Sie mit fidelio die schönsten Opern, Konzerte, Ballette und Dokumentationen in bester Bild- und Tonqualität – ob unterwegs auf Ihrem Tablet, Computer, Smartphone oder Zuhause auf Ihrem Fernsehgerät.

  • Exklusive Live-Übertragungen
  • Umfangreiches Klassikarchiv
  • Beste Bild- und Tonqualität
  • Streaming auf TV, Tablet, Web & Mobil
Jetzt kostenlos testen

Beschreibung

Diese mitreißende Interpretation von Beethovens beliebtester Symphonie mit den Berliner Philharmonikern unter Herbert von Karajan, die am Silvesterabend 1977 in der Berliner "Philharmonie" live aufgenommen wurde, spinnt einen reichen Teppich aus emotionalen Gegensätzen. Die Neunte ist eine Bestätigung von Optimismus und Schönheit, geschrieben, als Beethoven fast völlig taub war. Der letzte Satz wird von vielen als die Krönung des Komponisten angesehen. Es war Beethovens lebenslanger Traum gewesen, Schillers "Ode an die Freude" zu vertonen, denn das Gedicht formulierte Beethovens leidenschaftlichsten Wunsch: Frieden und Brüderlichkeit in der Welt. Die weltberühmten Solisten Anna Tomowa-Sintow, Agnes Baltsa, René Kollo und José van Dam geben diesem Anliegen eine eloquente Stimme.

Empfehlungen

Jetzt kostenlos testen