Inhalt

Allein die Symphonie Fantastique würde ausreichen, um Berlioz‘ Unsterblichkeit zu begründen. 1830 unter dem Eindruck von Goethes Faust und im Gedenken an die irische Schauspielerin Harriet Smithson entstanden, führt das Werk den Untertitel „Episode aus dem Leben eines Künstlers“. Musikalisch stellt es viel mehr als eine bloße Episode dar: Es bewegte die Geschichte der Symphonik durch seine tonmalerische Programmatik und das zyklisch verbindende „Leitmotiv“, und es veränderte die Technik der Orchestrierung durch seine kühne und phantasievolle Farbgebung.

Details

Besetzung

Galerie

Empfehlungen

Zugehörige Kollektionen