Inhalt

"Es kommt nicht alle Tage vor, dass Brahms so perfekt klingt", schwärmt der Kurier über den Auftritt Buchbinders mit den Wiener Philharmonikern. Der "phänomenale Klaviervirtuose" (Kurier) spielt im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins das erste und zweite Klavierkonzert von Johannes Brahms. Am Pult steht kein Geringerer als Maestro Zubin Mehta, der sowohl mit dem Orchester als auch mit dem Solisten Rudolf Buchbinder seit langem intensiv verbunden ist.

Mal zärtlich überzeugend, dann wieder kraftvoll wütend oder in Melancholie schwelgend - Brahms' Klavierkonzerte verlangen vom Pianisten neben höchster Konzentration und beachtlichem technischem Können stets eine große Bandbreite an interpretatorischer Raffinesse. Eine Herausforderung, die der Altmeister Rudolf Buchbinder mit Leichtigkeit bewältigt: "Buchbinders Tour de Force brachte ihm Beifall ein" (Die Presse).

Im Andante zum Klavierkonzert Nr. 2 sorgte das Cello-Solo von Petèr Somodari für "wunderbar helle" Momente (Der Standard) und rundete ein Konzert der Superlative ab. "Was Rudolf Buchbinder, die Wiener Philharmoniker und Dirigent Zubin Mehta im Musikverein ablieferten, verdient locker das Prädikat 'Meilenstein'." (Kurier)

Details

  • Produktionsjahr:

    2015

  • Genres:
  • Altersfreigabe:

    0+

  • Audiosprache:

    keine Sprachinhalte

  • Untertitelsprache:

    keine Untertitel

  • Location:
  • Land:

    Österreich

Besetzung

Galerie

Empfehlungen

Zugehörige Kollektionen