Inhalt

Dieses Konzert aus dem Salle Pleyel in Paris ist zwei berühmten und beliebten Meisterwerken des 19. Jahrhunderts gewidmet. Zusammen mit Chefdirigent Paavo Järvi und "seinem" Orchester, dem L'orchestre de Paris, spielt der Pianist Rudolf Buchbinder, "einer der bedeutendsten und kompetentesten Beethoven-Interpreten unserer Zeit" (Frankfurter Allgemeine Zeitung), das dritte Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven. Es ist in c-Moll geschrieben, der Tonart, die Beethoven nur für die dramatischsten und heroischsten Werke wie seine Fünfte Symphonie und seine Klaviersonate op. 13, die berühmte "Pathétique", wählte.

Das zweite Hauptwerk ist Antonín Dvořáks Achte Symphonie, hier in idealer Gesellschaft der eher selten aufgeführten Symphonischen Variationen: Dvořák verwendete die Technik der Variation auch für das Finale der Sinfonie, das er zehn Jahre später komponierte. Die Symphonie, heiter und voller schöner Melodien, schöpft ihre Inspiration aus der böhmischen Volksmusik, die Dvořák liebte.

Details

  • Produktionsjahr:

    2012

  • Kategorie:
  • Genres:
  • Altersfreigabe:

    0+

  • Audiosprache:

    Deutsch

  • Untertitelsprache:

    keine Untertitel

  • Ort:
  • Land:

    Frankreich

Besetzung

Empfehlungen

Zugehörige Kollektionen

Promotion image Promotion image

Rudolf Buchbinder

Promotion image Promotion image

Beethoven