Das John Wilson Orchestra spielt Gershwin bei den BBC Proms

Aus der Royal Albert Hall mit John Wilson, John Wilson Orchestra, Louise Dearman, Julian Ovenden, Matthew Ford

Ihr digitaler Klassik-Treffpunkt

Streamen Sie mit fidelio die schönsten Opern, Konzerte, Ballette und Dokumentationen in bester Bild- und Tonqualität – ob unterwegs auf Ihrem Tablet, Computer, Smartphone oder Zuhause auf Ihrem Fernsehgerät.

  • Exklusive Live-Übertragungen
  • Umfangreiches Klassikarchiv
  • Beste Bild- und Tonqualität
  • Streaming auf TV, Tablet, Web & Mobil
Jetzt kostenlos testen

Beschreibung

Wieder einmal kehren John Wilson und sein Orchester, "die Swing-Authentizität mit der Haltung eines luxuriösen Konzertorchesters verbinden" (The Times), in die Royal Albert Hall zurück, mit einer Performance, die zu den "Stars" (Financial Times) der diesjährigen Proms zählt. Ihr Konzert, begleitet von drei der "größten Musiktheaterstars des Westens" Louise Dearman, Matthew Ford und Julian Ovenden (auch bekannt aus Downtown Abbey), würdigt George und Ira Gershwin, eines der berühmtesten amerikanischen Songwriter-Duos. Obwohl die in diesem Konzert gefeierte Musik weltweit bekannt und beliebt ist, konnte John Wilson nur 6 von 18 Originalpartituren finden. Die anderen wurden von den damaligen Filmstudios weggeworfen, weil sie glaubten, keinen Wert mehr zu haben. John Wilson beweist mit diesem unglaublichen Konzert, dass sie nicht falscher liegen konnten: Während der zwei Jahrzehnte, die er damit verbracht hatte, die Musik aus Hollywoods Goldenem Zeitalter wiederzubeleben, stellte John Wilson die verlorenen Partituren wieder her, indem er sich die Soundtracks des Films anhörte und sie eine Note nach der anderen transkribierte. "Nichts war so komplex und lohnenswert zu entwirren wie George Gershwins Musik", sagte John Wilson, aber es war die Mühe sicherlich wert: "Eine hochkarätige Hommage an die Gershwins" (Radio Times) und ein erster Live-Auftritt für ein Dutzend Stücke seit ihrer Originalaufnahme. Aufgeteilt in Filmmusik-Themenmelodien, Tanznummern und Songs aus Musicals wie den Favoriten "Embraceable You", "Love Walked In", "Fascinatin' Rhythm" und der Ballettmusik aus dem 1951er Film An American in Paris, "war dieses glorreiche Konzert" (The Times) einfach "auf allen Ebenen überwältigend". (Der Telegraph) Programm: George and Ira Gershwin Overture from Rhapsody in Blue “Fascinating Rhythm”, “But Not for Me” & “Treat Me Rough” from Girl Crazy Ballet & “I’ll Build a Stairway to Paradise” & “’S Wonderful” from An American in Paris “The Babbitt and the Bromide” from Ziegfeld Follies Final ballet from Shall We Dance “Strike Up the Band” from Strike Up the Band “Funny Face” from Funny Face “Love Walked In” from The Goldwyn Follies “Let’s Kiss and Make Up” from Funny Face Ballet from An American in Paris “Applause, Applause” from Give a Girl a Break” Burton Lane & Ira Gershwin “In Our United State” from Give a Girl a Break” Harry Warren & Ira Gershwin “You’d Be Hard to Replace”” & ”The Swing-Trot” from The Barkleys of Broadway Jerome Kern & Ira Gershwin “Long Ago and Far Away” from Cover Girl” Harold Arlen & Ira Gershwin “The Man That Got Away” & “It’s a new World” from A Star Is Born

Empfehlungen

Jetzt kostenlos testen