Inhalt

Eines der bekanntesten und beliebtesten Werke der Musikliteratur, Beethovens Fünfte, wurde zwischen 1804 und 1807 geschrieben. Die Uraufführung fand am 22. Dezember 1808 in Wien unter Beethovens Leitung statt. Eine der berühmtesten Phrasen der symphonischen Musik eröffnet das Werk und dominiert den ersten Satz, der dann im zweiten Satz einer Reihe von Variationen über ein langes, ausgedehntes Thema weicht. Die vier Töne umfassende Einleitung taucht im dritten Satz, einem Scherzo, wieder auf, wobei der Kontrabass eine wichtige Rolle spielt. Der vierte Satz ist eine großartige Musikexplosion, fast ein Triumphmarsch.
Diese Aufnahme ist Teil von Bernsteins Gesamtzyklus der Beethoven-Sinfonien, der mit den Wiener Philharmonikern live in Wien aufgenommen wurde. Die Serie wurde mit dem Ace Award ausgezeichnet, der höchsten Auszeichnung der U.S. Cable TV Association für herausragende Qualität und Unterhaltungswert. Bernsteins leidenschaftliche Interpretationen von Beethoven bewegen das Publikum auf einzigartige Weise. "Beethoven hat für mich immer Universalität bedeutet, seit meiner frühen Jugend, als ich zum ersten Mal den unvergesslichen Schrei 'Brüder!' gehört habe. Von diesem Moment an bedeutete jede ... Symphonie eine Kommunikation von Herz zu Herz, die wie ein Satellit durch den Kosmos reiste. Ich biete [diesen Zyklus] allen musikliebenden Ohren als ein Zeugnis des Glaubens und meiner tiefsten Reaktionen auf diesen größten aller Komponisten an". (Leonard Bernstein, 1980)

Details

  • Produktionsjahr:

    1979

  • Genres:
  • Altersfreigabe:

    0+

  • Audiosprache:

    keine Sprachinhalte

  • Untertitelsprache:

    keine Untertitel

  • Location:
  • Land:

    Österreich

Besetzung

Galerie

Empfehlungen

Zugehörige Kollektionen