Inhalt

Luba Orgonásová ist Solistin in der Motette für Sopran, Orchester und Orgel "Exsultate, jubilate" KV 165 von Wolfgang Amadeus Mozart. Es spielt das Mozarteum-Orchester Salzburg; Leitung und Orgel: Ton Koopman. Diese Aufnahme entstand am 2. Februar 2002 im Großen Saal des Mozarteums Salzburg im Rahmen der Mozartwoche. Ton Koopman spielt auf einer Orgel von Marc Garnier, 1989. Luba Orgonásová stammt aus der Slowakei. Sie singt an vielen großen Opernhäusern und ist eine gefragte Interpretin lyrischer (Koloratur)-Partien in den Bereichen Oper und Konzert. Sie war eine der letzten Entdeckungen Herbert von Karajans: 1990 sang sie die Partie der Marzelline ("Fidelio") bei den Salzburger Festspielen; dies war der Beginn ihrer steilen Karriere. Mozart bildet einen Schwerpunkt in ihrem Repertoire. Der niederländische Musiker Ton Koopman, Jahrgang 1944, zählt zu den herausragenden Spezialisten auf dem Gebiet der historischen Aufführungspraxis. Er studierte Orgel, Cembalo und Musikwissenschaft in Amsterdam und wandte sich im Laufe seiner Ausbildung auch dem Dirigieren zu. Vom Beginn seiner Tätigkeit an verwendet er Originalinstrumente und verband Theorie und Praxis zu einer faszinierenden, historisch fundierten Wiedergabe der Werke.

Details

Besetzung

Galerie

Empfehlungen

Zugehörige Kollektionen