Gounod, Roméo et Juliette

Aus der Wiener Staatsoper mit Plácido Domingo, Aida Garifullina, Juan Diego Flórez, Dan Paul Dumitrescu, Gabriel Bermúdez

Ihr digitaler Klassik-Treffpunkt

Streamen Sie mit fidelio die schönsten Opern, Konzerte, Ballette und Dokumentationen in bester Bild- und Tonqualität – ob unterwegs auf Ihrem Tablet, Computer, Smartphone oder Zuhause auf Ihrem Fernsehgerät.

  • Exklusive Live-Übertragungen
  • Umfangreiches Klassikarchiv
  • Beste Bild- und Tonqualität
  • Streaming auf TV, Tablet, Web & Mobil
Jetzt kostenlos testen

Beschreibung

Die berühmteste Liebesgeschichte aller Zeiten, dirigiert von einer Opernlegende: Superstar Plácido Domingo führt die beiden herausragenden Juan Diego Flórez und Aida Garifullina als Liebespaar in Jürgen Flimms atmosphärischer Inszenierung von Roméo et Juliette von Charles Gounod an der Wiener Staatsoper. Er lebt und atmet die Oper. Mit über 3.800 Opernaufführungen, 147 Rollen und über 550 Mal auf dem Podium: Domingo "ist Oper" (Der Standard), wie seine würdevolle Aufführung im Haus am Ring einmal mehr beweist. Domingo dirigiert die Interpretation des französischen Komponisten des 19. Jahrhunderts von William Shakespeares Stück Roméo et Juliette und zeigt große Leidenschaft und Feuer, er schwelgt, atmet und leidet mit Roméo und Juliette. Juan Diego Flórez, der führende Belcanto-Tenor unserer Zeit, strahlt als Roméo. Er spielt ihn ebenso überzeugend wie als verwegenen Hitzkopf und als jemanden, dessen Liebe keine Grenzen kennt. Der Publikumsliebling platziert Spitzentöne mit ebenso viel Wirkung und Geschmack wie er zarte Phrasen genießt. Da bleibt kein Auge trocken im Haus, wenn Flórez seinen letzten Monolog am Grab von Julia hält. Ebenso bewegend ist sein Gegenüber: Aida Garifullina, die junge russische Sopranistin tatarischer Herkunft, lässt keinen Zweifel an Julias Stärke, zeichnet sich aber gleichzeitig durch eine Stimme aus, die "schwerelos und aus Elfenbein zu sein scheint" (Die Presse). Sie beherrscht die Koloraturen und Gounods Espressivos - "diese Julia ist bezaubernd!" (Kronen Zeitung). Die dramatische Lichtgestaltung des englischen Künstlers Patrick Woodroffe kommt in der trendgerechten Inszenierung von Jürgen Flimm voll zur Geltung, der unvergessliche Stimmungen und Szenen wie den Sternenhimmel über Verona schafft. Freunde und Feinde der Liebenden werden von einer unterstützenden Besetzung gesungen, mit Rachel Frenkel als jungem Stéphano, Rosie Aldridge, die als Julias Krankenschwester Gertrude viel Humor zeigt, und dem ausgezeichneten Dan Paul Dumitrescu als wohlwollender Frère Laurent. Das Orchester der Wiener Staatsoper unter der Leitung von Domingo strahlt "Leidenschaft, Wärme und Hingabe sowie leichtfüssige Lebendigkeit" aus (Der Standard). In dieser außergewöhnlichen Inszenierung der Oper von Charles Gounod erzählt das Dream-Team Domingo, Flórez und Garifullina eine Geschichte von "tragischer Liebe, die die Luft Hollywoods in sich trägt"! (Die Presse)

Empfehlungen

Jetzt kostenlos testen