Händel, Arminio

Von den Internationalen Händel-Festspielen Karlsruhe mit George Petrou, Max Emanuel Cencic, Lauren Snouffer, Pavel Kudinov, Juan Sancho

Das Klassikportal für Ihren Musikgenuss

Streamen Sie mit fidelio die schönsten Opern, Konzerte, Ballette und Dokumentationen in bester Bild- und Tonqualität – ob unterwegs auf Ihrem Tablet, Computer, Smartphone oder Zuhause auf Ihrem Fernsehgerät.

  • Exklusive Live-Übertragungen
  • Umfangreiches Klassikarchiv
  • Beste Bild- und Tonqualität
  • Streaming auf TV, Tablet, Web & Mobil
Jetzt kostenlos testen

Beschreibung

Max Emanuel Cencic überbietet sich selbst mit seiner gefeierten und preisgekrönten Vorstellung von Georg Friedrich Händels Meisterwerk "Arminio" am internationalen Händelfestival in Karlsruhe. Der außergewöhnliche Countertenor Cencic, der sich leidenschaftlich für Wiederbelebung und Interpretation der Musik des 18. Jahrhunderts einsetzt, demonstriert einmal mehr, dass Barockgesang technische Brillanz und gleichzeitig modern und ergreifend sein kann. Seine bezaubernde Version des Arminio lässt die heldenhafte Geschichte von Arminio und Tusnelda aufleben, die auf historischen Ereignissen während der Varusschlacht basiert, wo die Deutschen unter der Führung von Arminius, dem Fürsten der Cherusker, den römischen Feldzug aufhielten. Bei der Premiere in Covent Garden, London, wurde Arminio seltsamerweise nur sechs Mal aufgeführt, obwohl es als "Wunder" und "exzellent auf allen Ebenen und enorm ansprechend" von Zeitgenossen gelobt wurde. Händels Oper geriet in Vergessenheit und mit Cencic wurde es am Händelfestival in Karlsruhe wieder ins Rampenlicht gerückt, was in eine "Rehabilitation des Werks" resultierte. Der "Arminio" von Cencic löste Furore am Theater an der Wien aus, wird vom Ensemble "Armonia Atenea" unter der Leitung von George Petrou gespielt und zeigt den Regisseur in der Hauptrolle: "Cencic ist nicht nur als Countertenor, sondern auch als Regisseur am Höhepunkt seines Erfolgs."

Empfehlungen

Jetzt kostenlos testen