Inhalt

Für die Premiere seines Festival del Mediterrani brachte der Palau de les Arts eine spektakuläre Neuinszenierung von Giacomo Puccinis Oper "Turandot" auf die Bühne. Das schaurig-rührende Märchen von der ebenso schönen wie grausamen Prinzessin inszenierte der chinesische Starregisseur Chen Kaige. Sein Film "Farewell my concubine" nach dem gleichnamigen Roman von Lilian Lee erhielt zahlreiche europäische Preise (BAFTA, Goldene Palme in Cannes) und wurde für den Oscar in Kategorie Bester fremdsprachiger Film nominiert.

Chen Kaige lebte einige Jahre im Ausland und drehte auch einen Film in Hollywood (Killing Me Softly, 2002), ist inzwischen aber nach China zurückgekehrt. Seine Inszenierung von Puccinis "Turandot" bietet ein opulentes Bühnenbild mit eigens in China angefertigten historischen Kostümen und kolossalen Prachtbauten. "Ich hoffe", sagt er, "daß diese 'Turandot', die ich zusammen mit Leuten aus dem Westen auf die Beine stellte, bewirkt, daß das Publikum bestimmte Aspekte der chinesischen Kultur klarer wahrnimmt."

Details

Besetzung

Galerie

zusätzliche Materialien

Empfehlungen