Inhalt

Mit messerscharfem Esprit und viel schwarzem Humor beschreibt Ernst Krenek die zwiespältige Stimmung im Wien der turbulenten Zwischenkriegszeit. In Kehraus um St. Stephan treffen all jene aufeinander, die durch Habgier, Eigennutz und Rücksichtslosigkeit wesentlich zu dem sozialen Kollaps beigetragen haben, der schließlich dem Faschismus den Weg ebnen sollte: verarmte Aristokraten und gewissenlose Industrielle, Offziere auf der verzweifelten Suche nach einer neuen Identität in einem Staat, der nicht mehr der ihre ist, schmierige Typen, die für Geld alles machen würden, und natürlich das junge Ding, das sich nach oben schläft.

© Bregenzer Festspiele

Details

Besetzung

Empfehlungen

Zugehörige Kollektionen

Promotion image Promotion image

Bregenz: Theater am Kornmarkt

Promotion image Promotion image

Bregenzer Festspiele