Leonard Bernstein

(1918-1990)

Das Klassikportal für Ihren Musikgenuss

Streamen Sie mit fidelio die schönsten Opern, Konzerte, Ballette und Dokumentationen in bester Bild- und Tonqualität – ob unterwegs auf Ihrem Tablet, Computer, Smartphone oder Zuhause auf Ihrem Fernsehgerät.

  • Exklusive Live-Übertragungen
  • Umfangreiches Klassikarchiv
  • Beste Bild- und Tonqualität
  • Streaming auf TV, Tablet, Web & Mobil
Jetzt kostenlos testen

Schon gewusst?

  • Mit 16 erarbeitet und produziert Bernstein eine eigene Version von „Carmen“ und singt selber die Titelrolle.
  • Allein am Pult von New York Philharmonic dirigiert er über 1000 Konzerte.
  • Für Bernstein ist das größte Kulturphänomen des 20. Jahrhunderts Elvis Presley.
  • Bernstein ist begeisterter Ehemann und Vater dreier Kinder, was ihn aber nicht davon abhält, seine Promiskuität und seine homosexuelle Neigung auszuleben. Als bei seiner Exfrau Krebs diagnostiziert wird, kehrt er zu ihr zurück.
  • Er ist so bekannt dafür, alle Menschen gleich zu umarmen und zu küssen, dass ihn vor einer Papst-Audienz ein Freund per Telegramm ermahnt, ihn nicht auf den Mund zu küssen, sondern nur seinen Ring.
  • Bei einer Einladung ins Weiße Haus okkupiert Bernstein sofort den Lieblings-Schaukelstuhl John F. Kennedys und erklärt ihm ausführlich, wie er das Land regieren sollte.
  • Bernstein hält sich für einen ziemlich guten Lehrer, weil er selbst das Lernen liebt und sich als ewigen Schüler sieht, der seine Studierenden als die Menschen bezeichnet, die ihn am meisten beeinflussen.
  • An seinem 70. Geburtstag sagt er: „Ich rauche, ich trinke, ich bleibe nächtelang wach, ich vögle herum.,,, Ich habe an allen Fronten mehr als genug zu tun.“
  • Der bekennende Erzliberale, Vorkämpfer für jede Art von Gleichberechtigung und Friedensaktivist Bernstein lehnt 1989 die „National Medal of Arts“ ab, um gegen die zurückgezogene Finanzierung einer Ausstellung über Kunst und AIDS zu protestieren.
Jetzt kostenlos testen