Minkus, Don Quixote

Aus der Wiener Staatsoper mit Kevin Rhodes, Wiener Staatsballett, Kamil Pavelka, Christoph Wenzel, Maria Yakovleva

Ihr digitaler Klassik-Treffpunkt

Streamen Sie mit fidelio die schönsten Opern, Konzerte, Ballette und Dokumentationen in bester Bild- und Tonqualität – ob unterwegs auf Ihrem Tablet, Computer, Smartphone oder Zuhause auf Ihrem Fernsehgerät.

  • Exklusive Live-Übertragungen
  • Umfangreiches Klassikarchiv
  • Beste Bild- und Tonqualität
  • Streaming auf TV, Tablet, Web & Mobil
Jetzt kostenlos testen

Beschreibung

Basierend auf Miguel de Cervantes' skurril ritterlicher Romanze über einen verrückten alten Mann, der sich für einen fahrenden Ritter hält und ein extravagantes Fest mit lebhaften spanischen Farben und klassischem russischen Tanz veranstaltet, wurde Don Quixote 1869 vom Meisterchoreographen Marius Petipa zusammen mit dem Komponisten Ludwig Minkus für das Imperial Bolshoi Ballet in Moskau geschaffen. Fast ein Jahrhundert später, 1966, fünf Jahre nach der Flucht in den Westen, schuf der legendäre russische Tänzer Rudolf Nurejew eine neue Fassung für das Wiener Staatsballett. Anlässlich des 400. Todestages von Cervantes ist Don Quixote hier in der überarbeiteten Version von Nurejew zu sehen, die der französische Choreograf Manuel Legris - einst selbst ein bekannter Basil in seiner Zeit als "étoile" in Nurejews Pariser Truppe - für das Wiener Staatsballett entworfen hat, neben den beiden anderen Originalen von Nurejew, Schwanensee und Nussknacker, während seiner ersten Saison als sein neuer Direktor. Denys Cherevychko spielt den mittellosen jungen Friseur Basil, dessen letztendlicher erfolgreicher Versuch, Kitri, die schöne Tochter des reichen Gastwirts, zu heiraten, einen Hintergrund für die komischen Abenteuer des wahnhaften Don Quixote bildet, nicht zuletzt seinen berühmten Angriff auf eine Windmühle, die er für einen Riesen hält. "Ein Don Quixote zum Verlieben... Legris und seine Kompanie können den Abend als vollen Erfolg verbuchen" (Die Presse); "das Staatsballett hat es mit großem Elan und schauspielerischem Talent auf die Bühne gebracht" (Kleine Zeitung); "ein Muss für alle unsere Ballettfans" (Kronen Zeitung).

Empfehlungen

Jetzt kostenlos testen