Mozart, Symphonie Nr. 31 D-Dur KV 297 "Pariser"

Aus dem Wiener Musikverein mit Nikolaus Harnoncourt, Wiener Philharmoniker

Ihr digitaler Klassik-Treffpunkt

Streamen Sie mit fidelio die schönsten Opern, Konzerte, Ballette und Dokumentationen in bester Bild- und Tonqualität – ob unterwegs auf Ihrem Tablet, Computer, Smartphone oder Zuhause auf Ihrem Fernsehgerät.

  • Exklusive Live-Übertragungen
  • Umfangreiches Klassikarchiv
  • Beste Bild- und Tonqualität
  • Streaming auf TV, Tablet, Web & Mobil
Jetzt kostenlos testen

Beschreibung

Die Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Nikolaus Harnoncourt spielen die Symphonie Nr. 31 D-Dur KV 297 "Pariser" von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791). Diese Aufnahme entstand im Oktober 1983 im Wiener Musikvereinssaal. Nach Jahrzehnten der Auseinandersetzung mit der Musik des Barock wandte Nikolaus Harnoncourt sich in den 1980er Jahren den Orchesterwerken Mozarts zu. Dabei stellte er sich gegen jenes Mozart-Bild, das weitgehend unser Musikverständnis prägt. Mozarts Musik sei "dramatisch, dynamisch, häufig direkt und in höchstem Maße emotional" (Harnoncourt). Die Wiener Philharmoniker sträubten sich anfänglich gegen Harnoncourts unkonventionelle Auffassung, doch wurde die ungewohnte Musizierweise schnell akzeptiert. Später konzertierten die Wiener Philharmoniker häufig mit Harnoncourt.

Empfehlungen

Jetzt kostenlos testen