Nelsons dirigiert Strauss, Brahms

Aus dem Concertgebouw Amsterdam mit Andris Nelsons, Royal Concertgebouw Orchestra

Ihr digitaler Klassik-Treffpunkt

Streamen Sie mit fidelio die schönsten Opern, Konzerte, Ballette und Dokumentationen in bester Bild- und Tonqualität – ob unterwegs auf Ihrem Tablet, Computer, Smartphone oder Zuhause auf Ihrem Fernsehgerät.

  • Exklusive Live-Übertragungen
  • Umfangreiches Klassikarchiv
  • Beste Bild- und Tonqualität
  • Streaming auf TV, Tablet, Web & Mobil
Jetzt kostenlos testen

Beschreibung

In den 1880er Jahren wandte sich Strauss der Gattung der symphonischen Dichtungen zu, die Strauss kompositorisch als "einen völlig neuen Weg" für ihn beschrieb. Eines seiner ersten Werke in diesem Genre war "Macbeth", eine musikalische Darstellung der beiden Hauptfiguren in Shakespeares Stück, des schottischen Königsmörders Macbeth und seiner bösen Frau Lady Macbeth. "Till Eulenspiegels lustige Streiche" schildert die Untaten und Streiche des deutschen Volkshelden Till Eulenspiegel, wobei Strauss' Meisterschaft in den scharfen melodischen Charakterisierungen und der brillanten Instrumentierung voll zur Geltung kommt. Das Werk ergänzt Brahms' Symphonie Nr. 2, die von einer sonnigen, opulenten Atmosphäre durchdrungen ist. Die Brillanz des großen Finales ist eine Qualität, die bei Brahms selten zu hören ist. *** PROGRAMM RICHARD STRAUSS Till Eulenspiegels lustige Streiche, op. 28 Macbeth, op. 23 JOHANNES BRAHMS Symphonie Nr. 2 in D-Dur, op. 73

Empfehlungen

Jetzt kostenlos testen