Richard Wagner

(1813-1883)

Das Klassikportal für Ihren Musikgenuss

Streamen Sie mit fidelio die schönsten Opern, Konzerte, Ballette und Dokumentationen in bester Bild- und Tonqualität – ob unterwegs auf Ihrem Tablet, Computer, Smartphone oder Zuhause auf Ihrem Fernsehgerät.

  • Exklusive Live-Übertragungen
  • Umfangreiches Klassikarchiv
  • Beste Bild- und Tonqualität
  • Streaming auf TV, Tablet, Web & Mobil
Jetzt kostenlos testen

Schon gewusst?

  • Eine berühmte Bemerkung von Robert Schumann: „Für mich ist Wagner unmöglich; er ist gewiss ein geistreicher Mensch, aber er redet in einem fort. Man kann doch nicht immer reden.“ Bei anderer Gelegenheit äußerte sich Wagner: „Wir stehen äußerlich gut miteinander; aber mit Schumann kann man nicht verkehren: er ist ein unmöglicher Mensch: er redet gar nichts“.
  • Wagner über einen seiner ersten dramatischen Versuche: „Der Plan war äußerst großartig; 42 Menschen starben im Verlaufe des Stücks, und ich sah mich bei der Aufführung genötigt, die meisten als Geister wiederkommen zu lassen, weil mir sonst in den letzten Akten die Personen ausgegangen wären“.
  • Cosima Wagner hatte den Versuch unternommen, einen Adelstitel für ihren Sohn Siegfried zu bekommen. Als man Kaiser Wilhelm II. das Anliegen unterbreitete, sagte er: "Mir reicht schon der "Siegfried" von Wagner; aber ein "Siegfried von Wagner", das wäre nicht auszuhalten!“
  • Der Wiener Kritiker Eduard Hanslick: "Er war der personifizierte Egoismus, rastlos tätig für sich selbst, teilnahmslos, rücksichtslos gegen andere. Dabei übte er doch den unbegreiflichen Zauber, sich Freunde zu machen und sie festzuhalten."
  • „Ich weiß nicht, wie Gott mein Lebenswerk bewerten wird. In den letzten drei Wochen habe ich über fünfzig Partiturseiten vom Parsifal geschrieben und drei jungen Hunden das Leben gerettet. Warten wir ab, was gewichtiger auf die Waagschale drücken wird.“
  • „Wenn ich nach einem Konzert so ganz und gar fertig bin, habe ich nur ein Mittel gefunden, das mir wieder auf die Beine hilft: einen guten schweren Burgunder in ein großes Bierglas gegossen und auf einen Zug runter damit …“
  • „Mit dem Wort Freude ruft Beethoven den Menschen zu: »Seid umschlungen Millionen! Diesen Kuß der ganzen Welt!« Und dieses Wort wird die Sprache des Kunstwerkes der Zukunft sein.“
Jetzt kostenlos testen