The World of the Ring 4 - Götterdämmerung

Dokumentation mit Richard Wagner, Christian Thielemann, Stefan Mickisch

Ihr digitaler Klassik-Treffpunkt

Streamen Sie mit fidelio die schönsten Opern, Konzerte, Ballette und Dokumentationen in bester Bild- und Tonqualität – ob unterwegs auf Ihrem Tablet, Computer, Smartphone oder Zuhause auf Ihrem Fernsehgerät.

  • Exklusive Live-Übertragungen
  • Umfangreiches Klassikarchiv
  • Beste Bild- und Tonqualität
  • Streaming auf TV, Tablet, Web & Mobil
Jetzt kostenlos testen

Beschreibung

„Wagner ist ja der mit dem Videoclip. Da fing das an. Er war der Erste, bei dem das Licht ausging während des Spektakels. Der wollte, dass die Leute hingucken und wie durch einen Sog hineingezogen werden.“ Christian Thielemann Richard Wagners 15-stündige Tetralogie „Der Ring des Nibelungen“ ist in Gehalt und Umfang die überragende musikdramatische Hervorbringung der Menschheitsgeschichte. Davon sollte man sich jedoch keinesfalls einschüchtern lassen. „Wagner ist nicht schwierig“, sagt Christian Thielemann und plädiert für eine vorurteilsfreie Annäherung. Als einer der bedeutendsten Wagnerdirigenten der Gegenwart war es ihm ein Anliegen, an der vierteiligen Fernsehproduktion „Richard Wagner – The World of the Ring“ mitzuwirken, die Handlung und Hintergründe der Werke einem möglichst breiten Zuschauerkreis erschließen möchte. Grundlage hierfür sind inhaltliche und musikalische Einführungen zu den vier „Ring“-Opern. Während die Journalistin Elke Heidenreich knappe Inhaltsangaben beisteuert, gibt der in seiner unnachahmlich charmanten Art und seiner überragenden Kenntnis der Wagnerschen Partituren einzigartige Pianist Stefan Mickisch tiefere Einblicke in Handlung und Struktur der Werke. Auszüge aus Probenmitschnitten mit Christian Thielemann an der Wiener Staatsoper und aus beispielhaften „Ring“-Inszenierungen der jüngeren Vergangenheit von Patrice Chéreau (1980), Harry Kupfer (1992) und La Fura dels Baus (2009) machen die vier Opern des „Ring“ für den Zuschauer in all ihrer Vielschichtigkeit erfahrbar. Last but not least geben die Wagnerexperten Udo Bermbach, Dieter Borchmeyer, Laurence Dreyfus, Friedrich Dieckmann und Stephan Mösch als hochrangige Gesprächspartner weiterführende fundierte Einblicke in den „Ring“-Kosmos. In einer Mischung aus Opernführer und Dokumentarfilm wird Wagners „Ring“ so für Wagnerneulinge zum unterhaltsamen Einstieg und hält zugleich auch für Kenner einige überraschende Erkenntnisse bereit. „Der Ring ist einfach die größte Aufgabe, die einem Dirigenten zufallen kann.“

Empfehlungen

Jetzt kostenlos testen